Odpowiedzi na Wasze komentarze dotyczące przewozów pasażerskich

Drodzy miłośnicy kolei,
Niedawno stworzyliśmy ankietę, w której pytaliśmy o Wasze opinie na temat przewozów pasażerskich w Rail Nation. Cieszymy się z wyników i dziękujemy wszystkim za wzięcie udziału!

Rail Nation Personentransporte

Poniżej przedstawiamy najpopularniejsze sugestie i nasze komentarze na ich temat:

  • 10-minutowa przerwa po reaktywowaniu lokomotywy z muzeum uprzykrza grę i powinno się ją usunąć.
    Odpowiedź: Istnieje ważna przyczyna, dla której nie możemy usunąć tej przerwy. Gdyby lokomotywy mogły być przenoszone między muzeum, a miastami bez przerwy, dawałoby to możliwość teleportowania pociągów między miastami. Miałoby to ogromny wpływ na równowagę i uczciwość gry. Na przykład gracze mogliby przeskakiwać w ten sposób pociągami z jednej części mapy na inną, aby wziąć udział w konkursie. Po nim mogliby znowu przenieść pociągi w inne miejsce, aby tam dostarczać towary. Bez tej przerwy można by także w niektórych sytuacjach opuszczać niedochodową trasę powrotną.
    Wyjaśnienie: pociąg odbył podróż z punktu A do punktu B, został przeniesiony do muzeum, a następnie reaktywowany w punkcie A. Bez obecnej przerwy oznaczałoby to znaczące skrócenie całego czasu podróży.
  • Gracze grający na rzecz miasta nie dostają wystarczająco pieniędzy za przywożenie pasażerów (gdy dowożą ich z sąsiedniego miasta). Z drugiej strony gracze dostają zdecydowanie za dużo pieniędzy, gdy obsługują wiele tras na długich dystansach.
    Odpowiedź: dokonaliśmy już pewnych zmian w tym zakresie. Ta różnica nie jest jednak tak zupełnie niezamierzona. Jeśli wielu graczy obsługuje tę samą trasę, zarobią mniej pieniędzy. Jeśli natomiast gracz obsługuje daną trasę samodzielnie, ma wysokie przychody. Gracze mają być nagradzani za taktyczne podejście do organizowania swoich przejazdów (w tym przy dostawach potrzebnych do awansu miasta). Tak samo jak poświęcenie ogromnych pieniędzy na rozbudowę sieci kolejowej, wszystko to zależy od strategii.
  • Pociągi pasażerskie powinny być dostępne w sprzedaży obok lokomotyw towarowych i nie powinny zajmować tych samych miejsc w lokomotywowni. W sumie powinno być więcej miejsca na lokomotywy.
    Odpowiedź: taka zmiana miałaby bardzo duży wpływ na równowagę w grze. Podczas, gdy teraz gracz musi wybrać jeden lub drugi typ lokomotyw, co zmusza do prowadzenia określonego typu rozgrywki, rozdzielenie slotów oznaczałoby, że każdy mógłby używać obu typów pojazdów. Co za tym idzie, nie byłoby już decyzji „towary czy pasażerowie”. Gracze robiliby po prostu jedno i drugie, jako że obydwa typy lokomotyw tylko czekałyby na użycie. To z kolei spowodowałoby, że wszyscy mieliby więcej pieniędzy i wpłynęło na inne elementy gry. Poza tym zwiększenie liczby lokomotyw, jakie może posiadać jeden gracz, wpłynęłoby na wydajność gry.
  • Powinno być więcej pociągów pasażerskich w każdej erze – co najmniej dwa.
    Odpowiedź: to życzenie z przyjemnością spełnimy! Pomysł wprowadzenia większej liczby pociągów pasażerskich pojawił się już na etapie projektowania tej całej funkcji. Dajcie nam jednak jeszcze trochę czasu.
  • Po wprowadzeniu przewozów pasażerskich badania stały się zbyt trudne – nie da się odkryć pociągu pasażerskiego, najlepszej lokomotywy towarowej i sprzęgu.
    Odpowiedź: do tego celu przydatna jest wczesna rozbudowa laboratorium. Dodatkowo w rozwoju tego budynku mogą pomóc pieniądze zdobyte dzięki przewozom pasażerskim, czyli inwestycja będzie się zwracać.
  • Czasy oczekiwania przy przewozach pasażerskich są za długie i nie można na to wpłynąć.
    Odpowiedź: w wakacje wprowadzimy jedną, małą zmianę w tym zakresie. Obserwujcie ogłoszenia!

Życzymy Wam dobrej zabawy, podróżujcie bezpiecznie!

Zespół Rail Nation

22 thoughts on “Odpowiedzi na Wasze komentarze dotyczące przewozów pasażerskich

  1. Здравствуйте ! Пожалуйста ,не вводите карьерный локомотив на США ! Не нужно этого делать ,дайте шанс подышать спокойно без этого ,его вполне хватает на классике !!!
    Спасибо .

  2. Die Sperre von 10 Minuten macht absolut keinen Sinn. Ganz ehrlich RN, das ist einfach nur eine Ausrede.

    Es wäre eine total simple Lösung sich ganz einfach zu merken WO die Lock ins Museum gestellt wurde. Wenn sie in München steht und ich sie in München haben möchte, sollte das maximal eine Minute dauern. Dabei verliert man nicht zu viel Zeit, es ist aber auch nicht instant. Und wenn ich die Lock in München im Museum stehen habe, sie dann aber in Madrid haben möchte, dann kommt halt ganz einfach die Streckenlänge als Cooldown oben drauf.

    Das ist NATÜRLICH nicht „mal eben so” implementiert, da es sehr wahrscheinlich einen Umbau eurer Logik erfordert, allerdings hebelt es alle Gründe aus, welche ihr als Gegenargument angebracht habt.

  3. Die 10-Minuten-Sperre : Die Argumente die Sperre drin zu lassen sind einleuchtend. Aber trotzdem könnte man den Spielern etwas entgegen kommen, indem man die Sperre nicht permanent macht, sondern das man einmal in einer Stunde und nur in der Heimatstadt jeden Zug ohne Verzögerung in das Museum, oder aus dem Museum holen kann. So ist eine schnelle Umstellung beim Aufstieg oder wenn die Personen voll sind möglich. Man könnte das auch per Lose-Gutschein realisieren, oder so das jeder nur 2 mal Pro Tag so eine Schnellumstellung machen kann.
    Ich denke das ist für das Balancing doch noch ok. Beim Goldeinsatz wird das Balancing ja doch noch viel mehr gestört.

  4. Hello Prime Antares, I’ll forward your feedback about these situations to our game designers however, I’m not able to say if or when this will be adjusted or not in a future update. Thank you for your feedback and helping us improve our game.

  5. Hi,
    Additional balance comments:
    1. Hauling Passengers brings more prestige – you can be a top hauler in two cities, getting prestige twice more than cargo hauler
    2. Revenue on hauling passengers between two closest cities is very low, so volunteer helping city in this way impacts own profit significantly
    Can this be somehow adjusted?

  6. Hello Trainaholic, I’ll also forward your suggestion about splitting the tech tree between passengers trains and cargo trains. Thank you for your suggestion.

  7. I appreciate you passing it on to the game designers MrsGore. And yes I understand there is a process to decide whether a suggestion comes to life or not in a game.

    The other thing I hope the team is considering is splitting the tech trees between passenger trains and cargo trains, Passenger trains are valid any era and don’t require any coupling technology and should address the not enough time to get everything concern.

    I was surprised this wasn’t touched upon in your response, but it bothers a fair number of us doing pax hauls is the underwhelming upgrades, very modest for the relatively high research points. There is little difference between the upgrades from era 1 to 3. I do hope future iterations introduce upgrades worth their RP

  8. Hello Trainaholic, I’ll forward your suggestion to our game designers however, I’m not able to say if or when this will be implemented or not in a future update. Thank you for your feedback and suggestion and helping us improve our game.

  9. Hello Steve Mollett, to which exact issues are you referring to? Unfortunately not all issues can be fixed as soon as they get reported, sometimes the process is more complex than it seems.
    It’s necessary to reproduce the bug, to create a fix, to test the fix, release it on a test server and see if it’s working, to finally release it on the live servers. Sometimes there aren’t any workarounds to the issues being reported it’s necessary to wait on a fix.
    Thank you for your feedback on this matter.

  10. Stimmt, das wäre eine Lösung. Es wäre schön, wenn die Entwickler sich zu dieser Option äußern, denn das Teleportieren wäre dadurch auch verhindert. Somit wäre dies tatsächlich kein Kompromiss, sondern eine echte Problemlösung, bei der alle Seiten komplett zufrieden sind.

  11. Ganz ehrlich? Nein

    Ich spiele schon geraume Zeit Railnation und habe schon einiges an Strategien ausprobiert. Es existiert eine beste Lok für jede Epoche. Man multipliziert Anzahl der Waggons mit der Maximalgeschwindigkeit und teil durch die Anzahl der notwendigen Slots. Diesen Wert vergleicht man. Dazu kann man die durchschnittliche Streckenzahl und die Wartezeit heranziehen, um Beschleunigung und das Verhältnis Waggons zu Geschwindigkeit gewichtend mit einzubeziehen. Und dann kommt bei den jetzigen Loktypen ein jeweiliger Epochenfavorit heraus, ganz unabhängig von der Spielweise.

    Und was die Kupplung angeht, die ist vielleicht nicht notwendig, aber ohne, rutscht man bis zum Endspiel immer weiter ab, jedenfalls als Stadtfahrer.

    Der Grund ist einfach: Mit der Kupplung spart Forschungspunkte, weil man die ersten Loks der nächsten Epoche nicht upgraden muss.

    Mein Fazit: Trotz dauerhaftem +Acc und mindestens 6 h Spielzeit pro Tag musste ich mein Labor auf Anschlag (25) ausbauen, um in jeder Epoche die Personenlok, die beste Güterlok und die Kupplung zu schaffen. Es war so oder so auch nur mit Sofortausbau Gutscheinen möglich, den Epochenbonus so zu kaufen, dass die letzte Stufe Lokschuppen davon bezahlt wurde.

    Und in Epoche 6 hat es nicht mehr gereicht, weil ich mein Labor nicht weiter ausbauen konnte, aber da wars auch nicht nötig, denn der Linwurm ist ja praktisch die beste Lok.

    Kann sein, dass es alles ganz einfach ist, wenn man stur Profit fährt. Das führt aber zu entsprechend weniger kooperativem Spiel und wir wissen alle, dass man nur mit Kooperation ins Endspiel kommt.

  12. Re: Museum, is it possible that building could be added as a train station upgradable building that could solely be responsible for capacity (instead of the station concourse) and offer shortened suspension time, reducing it by 30 seconds down to 3 minutes (5 if 3 would still be considered unfair) when maxed upgraded

  13. Well obviously you don’t listen to your players. You didn’t offer alternatives to fix any of the problems most people pointed out you just said oh we can’t do that. This is why population is plummeting on pretty much every server.

  14. 1. sollen ja Spieler belohnt werden, die sich einen +Acc leisten. Und das kann man fast einen ganze Spielrunde auch ohne Gold kaufen zu müssen. Ich spiele meistens ohne +Acc, das ist viel spannender (und ich spiele auch max. 1 Std. am Tag)
    2. Wer bestimmt denn welche Lok die beste ist? Ich z.B. habe je nach Spielausrichtung immer andere Loks die mir wichtig sind
    3. Wozu braucht man die Kupplung? Wenn man es schaft ok, wenn nicht auchgut. Ich bin ein erfahrener Spieler und spiele fast immer ohne Kupplung. Vielleicht solltest du mal eine neue Taktik ausprobieren oder einfach mal versuchen ohne Alles (Kupplung, +ACC) auszukommen ^_^ Ich stehe da jedem mit Rat und Tat gerne zur Seite, sucht mich auf Drehgestell oder bei den Skandinaviern

  15. LOL… dann müsste ich ja bei jeder Verlosung weltweit automatisch mit dabei sein ohne auch nur im Geringsten etwas dafür zu tun. Mal etwas nachdenken bitte. Es kann ja nur verlost werden an Leute, die auch mitmachen. Und mitmachen kann nur der, der sich da wo verlost wird auch angemeldet hat.

  16. Hmmm… offensichtlich hab ich was übersehen. Die meisten Argumente sind ok, abgeblockt wird nix und geantwortet werden kann ja nur auf Vorschläge und Fragen, die tatsächlich auch gestellt werden.
    Also ausnahmsweise mal NICHT RN die Schuld zuweisen wenn jemandem Einiges fehlt. Man hätte ja selber was schreiben können, hinterher zu kritisieren zeugt von Unverstand und 'nur rummeckern wollen’, anstatt konstruktiv mitzuarbeiten

  17. Wieso wurde diese Umfrage nur auf Facebook gemacht und nicht per mail an alle was deutlich sinnvoller und repräsentativer gewesen wäre ?
    wieso wird hier alles abgeblockt obwohl es gewünscht wird ??

    Die Wartezeit beim Museum sollte statt 10 Minuten auf 5 Minuten verringert werden oder gar wieder gänzlich aus dem Spiel entfernt werden, damit jeder Spieler Personen- und Güterzüge zeitgleich fährt und nicht andauernd hin und her wechselt.

  18. in Epo 1, 3 + 6 sind ohne Goldeinsatz (mindestens ständiger +-Acc) Perso-Lok + beste Lok mit allen Upgrades + Kupplung nicht zu schaffen, es sei denn man sitzt 24/7 am PC + fährt jeden FP-WB mit. Das kann nicht Sinn eines fairen Spiels sein.

  19. Das mit der 10-minütigen Wartezeit ist doch ganz einfach: Wenn eine Lok ins Museum gestellt wird, ist sie 10 Minuten gesperrt. Nachher erolgen Reaktivierungen ohne Verzögerung. Alle sind happy.

  20. Ich finde trotzdem, dass man den Umstieg von Personenzügen auf Güter bzw. umgekehrt nur in der Heimatstadt und dann OHNE Wartezeit ermöglichen sollte. Mir geht es jedenfalls so, dass ich oft überlege weiter Profit zu fahren, anstatt auf Paxe umzusteigen. Zeitweise verliert man durch den Umstieg mit Wartezeit bis zu 30min. Ohne Plusacc wird daraus noch eine wilde Klickerei, die sich nicht lohnt. Auch die Wartungskosten sind durch die Persos überdurchschnittlich hoch (verdoppelt). Treue Stadtfahrten mit pünktlichem Wechsel (Paxe/Güter) werden durch hohe Kosten abgestraft und ohne Plus in Lvl 5+6 fast unmöglich,

  21. Schade das hier die Mitspieler mit zweierlei Mass gemessen werden.
    Nicht jeder besitzt ein Facebook-Konto und kann dort einen Kommentar schreiben. Diese Mitspieler nun von der Verlosung auszuschließen finde ich unfair.

  22. Komisch Eure Umfrage wenn die meisten Kritikpunkte abgeblockt werden und gegenteilige Argumente gesetzt werden. Wo war denn der Sinn dieser Umfrage?

Dodaj komentarz